Yoga gegen Kopfweh

Yoga ist vor langer Zeit in Indien als ein ganzheitliches System entstanden. Ziel ist es  gut und glücklich zu leben. Im Westen ist besonders das Yoga bekannt, bei dem man mittels spezieller Übungen ("Asanas") den Körper fit hält und Ausgeglichenheit im Geist herstellt. Weniger bekannt sind die vielfälltigen Ideen einer positiven Lebensgestaltung, vital haltende Glaubenssätze und Reflexionsmethoden, die dem "Yogi" (Yogaschüler) erlauben "sich selbst zu erkennen". Im Yoga ist man der Ansicht, dass es die Basis eines guten Lebens ist, "sich selbst zu erkennen um mit sich und seinen Mitmenschen gut umgehen zu können".

 

Oft steht hinter Kopfschmerzen ein unachtsamer oder zu wenig liebevoller Umgang mit sich selbst. Yoga kann dabei helfen, sich selbst kennen zu lernen und zu erkennen, was man braucht, damit es einem gut gehen kann.

 

Die Körperübungen bringen den Körper wieder in Balance und "ganz nebenbei" schaltet der Kopf ab. Man spürt, wie man Kraft tankt. Ohne es zu merken beginnt man auf sich selbst zu achten und unterlässt ganz intuitiv Verhaltensweisen, die einem schaden und zu Schmerzen führen können. Nebenbei integriert immer mehr von dem in den Alltag, was gut tut.

 

Wir bieten Yoga in der Gruppe an. Termine hierzu finden Sie immer aktuell auf www.dianaschaffer.at.

 

In Yoga Einzelstunden gehe ich persönlich auf Ihre Anliegen ein und helfe Ihnen dabei, das zu finden, was Sie jetzt gerade brauchen, um Ausgeglichenheit zu entwickeln. Tun Sie sich etwas Gutes!